1. Zur Navigation
  2. Zum Inhalt
Italienischer Blinden- und Sehbehindertenverband Onlus Landesgruppe Südtirol

Tätigkeit

Der Blinden- und Sehbehindertenverband ist der gesetzliche Vertreter der Sehgeschädigten aller drei Sprachgruppen in Südtirol. Er setzt sich für ihre Interessen ein, um die soziale Integration und ein möglichst selbständiges Leben zu unterstützen.
Die Kontaktpflege und der Austausch untereinander werden gefördert.

Die Tätigkeit des Verbandes lässt sich wie folgt zusammenfassen:

Renten und Vergünstigungen für Sehgeschädigte:

  • Information über gesetzliche Bestimmungen und deren konkrete Anwendung
  • Hilfe beim Abfassen und Einreichen von Gesuchen und Überwachen des Verlaufs


Schul- und Berufsausbildung, Arbeitsvermittlung:

  • Einsatz für eine angemessene Schul- und Berufsausbildung
  • Abfassen von Ansuchen um Studienbeiträge für die Ausbildung in Blindeninstituten und ähnlichen Einrichtungen
  • Hilfestellung bei der Beschaffung und Ausstattung eines Arbeitsplatzes (Infothek - Arbeit)


Hilfsmittel und Sehhilfen:

  • Abfassen, Einreichen und Überwachen von Gesuchen für die Finanzierung von Hilfsmitteln und Sehhilfen durch den Sanitätsbetrieb
  • finanzielle Unterstützung beim Ankauf elektronischer Geräte und anderer Hilfsmittel
  • Bereitstellen und Beschaffen einfacher Hilfsmittel für den täglichen Gebrauch


Mobilität:

  • Kontakte mit Behörden und Planern, um architektonische Barrieren abzubauen und die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel zu erleichtern
  • Betreuung spezifischer Projekte vor Ort
  • Sensibilisierung der Bevölkerung


Interessensvertretung, Öffentlichkeitsarbeit, Vorbeugung:

  • Vertretung der Interessen und Ansprüche der Sehgeschädigten durch direkte Kontakte mit Politik und Behörden auf lokaler und nationaler Ebene
  • Mitarbeit in Kommissionen und Gremien
  • Sensibilisierung durch direkte Kontakte mit der Bevölkerung und den Medien
  • Unterstützung von Maßnahmen zur Vorbeugung von Blindheit und Sehstörungen


Kontakte, Zusammenarbeit:

  • Pflege des persönlichen Kontaktes mit den Betroffenen und deren Angehörigen
  • Unterstützung der Elterninitiative sehgeschädigter Kinder "ELISÈ"
  • Zusammenarbeit mit dem Blindenzentrum St. Raphael
  • Zusammenarbeit mit der Sektion Trient und Austausch mit anderen Sektionen des Italienischen Blinden- und Sehbehindertenverbands
  • Umsetzung von Anweisungen und Informationen aus dem Hauptsitz des Verbands in Rom
  • Verbindung zu Blindenverbänden im Ausland, besonders in Nordtirol
  • Zusammenarbeit mit dem Dachverband für Soziales und Gesundheit
  • Zusammenarbeit mit anderen Behindertenorganisationen


Gemeinschaftsfördernde Angebote:

  • Organisation von Meeraufenthalten und Bergwanderwochen
  • Organisation von Ausflügen und Treffen
  • bürokratische und organisatorische Unterstützung der Tätigkeit der Blinden- und Sehbehinderten-Amateursportgruppe Bozen


Nachfolgend kann der Tätigkeitsbericht über das Jahr 2015 heruntergeladen werden.