1. Zur Navigation
  2. Zum Inhalt
Italienischer Blinden- und Sehbehindertenverband Onlus Landesgruppe Südtirol

Informationen zur Verarbeitung und Nutzung der Daten gemäß Artt. 13 und 14 des DSGVO 679/2016

Die europäische Datenschutzverordnung (DSGVO 2016/679) sieht wichtige Grundsätze bezüglich der Verarbeitung der persönlichen Daten vor. Dem Blinden- und Sehbehindertenverband sind die Sicherheit der Daten seiner Klienten und deren Datenschutz sehr wichtig, laut Art. 13 und Art. 14 des DSGVO 679/2016 werden folgende Informationen über die Verarbeitung der persönlichen Daten geben:

Der Italienische Blinden- und Sehbehindertenverband ETS-APS ist im Register der juridischen Personen (D.P.R. 10.02.2000, n. 361) eingetragen sowie im gesamtstaatlichen Register der Organisationen zur Förderung des Gemeinwesens (L. 7.12.2000, n. 383).

Ziel des Italienischen Blinden- und Sehbehindertenverbandes ETS-APS, welcher ohne Gewinnabsicht wirkt und einzig gesellschaftlich-solidarische Zwecke verfolgt, ist die Integration von blinden und sehbehinderten Menschen in die Gesellschaft.
Der Verband wird vom Staat überwacht und übt die Aufgaben der Vertretung und Wahrung der Interessen der Sehgeschädigten aus, welche ihm per Gesetz zugeteilt wurden. (D.L.C.P.S. 26.09.1947, n. 1047 und D.P.R. 23.12.1978).


Die persönlichen Daten der Personen die sich an den Verband wenden und welche ihre Daten auch telefonisch, per Fax oder E-Mail mitteilen, sowie von öffentlichen Körperschaften erhaltene Daten, von Besuchern der Website, Kunden und Lieferanten, werden ausschließlich für obgenannte Zwecke benutzt bzw. für die Erfüllung von gesetzlichen Pflichten sowie zivil- und steuerrechtlichen Bestimmungen.

1. Bezeichnung und Kontaktdaten des Verantwortlichen für die Verarbeitung der Daten

Diese Datenschutzhinweise gelten für die Datenverarbeitung durch:
Dateninhaber: Italienischer Blinden- und Sehbehindertenverband ETS-APS – Landesgruppe Südtirol, I-39100 Bozen, Garibaldistr. 6
E-mail: info@blindenverband.bz.it
Telefon: 0471/971117
Fax: 0471/970002
Der Verband hat einen Data Protection Officer (DPO) ernannt: Avv. Valerio Bocchini, C.F. BCCVLR90P13H501X, erreichbar für die Funktion:
c/o sede nazionale dell’Unione Italiana dei Ciechi e degli Ipovedenti ETS-APS, Roma (RM), Via Borgognona n. 38
Pec: valeriobocchini@ordineavvocatiroma.org
email: vbocchini@studiolegalecarta.com

2. Erhebung und Speicherung personenbezogener Daten sowie Art und Zweck und deren Verwendung

Wenn mitgeteilt, werden folgende personenbezogenen sowie sensiblen Daten verarbeitet:
  • Anagrafische Daten und Kontaktdaten, Email-Adresse und Telefonnummer
  • Informationen und Dokumentation über den Gesundheitszustand
  • Dokumentation über die Einkommens- und Vermögenssituation
  • Generelle Informationen über die Familiensituation sowie über persönliche Interessen und Bedürfnisse
  • Bankkoordinaten
  • Lebenslauf, Informationen zur Schul- und Berufsausbildung

Die Erhebung und Nutzung der Daten erfolgt zu folgenden Zwecken:
  • um als Interessensverband die gesetzlich zuerkannte Funktion der Vertretung und des Schutzes der Interessen auszuüben
  • für die Durchführung vorgesehener Ziele welche in Verbindung mit den institutionellen Tätigkeiten des Verbandes stehen
  • für die Erfüllung gesetzlicher sowie vertraglicher Pflichten
  • für die Führung des Dienstes
  • für den Schriftverkehr und die Auffindbarkeit
  • um den Betroffenen unterschiedliche Informationen mitzuteilen
  • für die Führung der Buchhaltung und des Mitgliederverzeichnisses
  • für versicherungstechnische Notwendigkeiten

Die erhobenen personenbezogenen und sensiblen Daten werden solange aufbewahrt und benutzt bis die Aufgabe des Verbandes zur Vertretung und Schutz der Interessen des Betreuten, welche dem Verband laut Gesetz zuerkannt wurde, entfällt. Anschließend werden sie gelöscht, außer es wurde einer darüberhinausgehenden Speicherung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO eingewilligt. Bei steuer- und handelsrechtlichen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten ist der Verband zu einer längeren Speicherung verpflichtet.
Die Datenverarbeitung kann mit oder ohne Hilfe elektronischer, auf jeden Fall automatischer Mittel erfolgen und umfasst alle vorgesehenen und für die betreffende Datenverarbeitung erforderlichen Vorgänge. In jedem Fall wird die Datenverarbeitung unter Einhaltung aller Sicherheitsmaßnahmen durchgeführt, die deren Sicherheit und Geheimhaltung gewährleisten.

3. Weitergabe von Daten an Dritte

Eine Übermittelung der Daten erfolgt aufgrund der Erfüllung gesetzlicher (Art. 6, Abs. 1, lit. c) oder vertraglicher (Art. 6, Abs. 1, lit. b) Verpflichtungen. Um die Verpflichtungen zu erfüllen welche unseren Betreuten gegenüber übernommen wurden, jedoch keinesfalls für Werbezwecke, kann es erforderlich sein, Einrichtungen, mit denen wir zusammenarbeiten, hinzuzuziehen und persönliche und sensible Daten an diese weiterzugeben, z.B. an andere Institutionen für Blinde und Sehbehinderte, an Rechts-, Verwaltungs- und Steuerberatungsbüros, Banken, an die öffentliche Verwaltung, Sanitätsbetrieb, Augenärzte, Optiker, Hilfsmittelfirmen.

4. Betroffenenrechte - Sie haben das Recht:

  • gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen;
  • gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen;
  • gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;
  • gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;
  • gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Abwicklung der Geschäftsbeziehung benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;
  • gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen;
  • gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren.

5. Widerspruchsrecht

Sofern Ihre personenbezogenen Daten nicht auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Möchten Sie von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt z.B. eine E-Mail an info@blindenverband.bz.it